DIY – FAKE Leder aus Stoff | FAUX LEATHER

Einfach selber machen mit Kreidefarbe und SaltWash

Wir hatten noch einen alten „Zeitungsständer“ bei uns im Haus rumstehen. Lange schon wollte ich eine Hängetasche in Lederoptik dafür machen. Jetzt hatte ich endlich Zeit und was soll ich sagen. Es hat sich gelohnt 🙂

Als Basis habe ich ein Stück Canva-Stoff verwendet. Dieser ist etwas fester, da er schon mit etwas Farbe behandelt ist. Natürlich geht auch ein Stück Baumwoll- oder Leinenstoff. Als weiteren Rohstoff benötigt man Kreidefarbe und SaltWash.

SCHRITT 1:
Kreidefarbe und SaltWash nach Anleitung zu einer schönen Buttercreme mischen. Ich habe hier den Farbton Stone von Lignocolor verwendet. Da man mein Fake Leder von beiden Seiten sehen wird, musste ich natürlich auch beide Seite gestalten.

SCHRITT 2:
Mit einem Pinsel das Gemisch aus Kreidefarbe und SaltWash auftupfen. Dabei entstehen so kleine Spitzen. Nach ca. 5 Minuten mit einem zweiten Pinsel diese Spitzen glatt ziehen indem man den Pinsel sehr waagrecht hält. Ruhig ein paar mal kreuz und quer. Nach dem Trocknen habe ich den Prozess auf der Rückseite wiederholt und wieder trocknen lassen.

SCHRITT 3:
Nun kommt die zweite Schicht mit der Masse aus Kreidefarbe und SaltWash nochmal im Farbton Stone. Es sind dieselben Arbeitsgänge wie bei Schritt 2. Alles gut trocknen lassen.

SCHRITT 4
Nun kommt die letzte Farbschicht. Hierfür nur Kreidefarbe ohne SaltWash verwenden. Man nimmt am besten den Farbton weiß und mischt diesen 1:1 mit Wasser. Nun mit einem Pinsel unseren Lederstoff streichen. Sollte das Weiß noch zu deckend sein, dann mit etwas Wasser besprühen und mit dem Pinsel großflächig verteilen. Das ganze ergibt dann einen White Wash Look. Gut durchtrocknen lassen.

SCHRITT 5
Jetzt habe ich mit einem Schleifpapier Körnung 120 meine Oberfläche richtig gut geschliffen. Das ist wichtig, damit der „vintage“ Ledereffekt entsteht. Und keine Angst – es werden keine Löcher im Fake Leder entstehen 🙂 Am Ende noch alles gut absaugen, damit der Staub verschwindet.

SCHRITT 6
Zum Schluß wird das Fake Leder jetz noch versiegelt und wieder geschmeidig gemacht. Dazu habe ich transparentes Möbelwachs verwendet. Außerdem werden die Farbe noch intensiver und auch die Kontraste mit dem White Wash und den geschliffenen Stellen kommt besser zur Geltung. Das Leder erhält Charakter.

Hier das Video mit der Schritt-für-Schritt-Anleitung:


Viel Spaß beim KREATIV sein!

Passendes Material könnt Ihr hier online bestellen*:

In meinem Amazon Schaufenster findet Ihr die unten aufgeführten Produkte in verschiedenen Ideenlisten: https://www.amazon.de/shop/kreativstattandrea

  1. Canva Stoff
  2. Kreidefarbe von Lignocolor in Stone und Weiß, Möbelwachs transparent
    Lignocolor könnte Ihr auch direkt hier bestellen.
  3. Ösen Durchmesser ca. 15 mm
  4. Juteschnur 15 mm

*ALLE AFFILIATE LINKS sind von mir freiwillig eingefügt und dienen als Materialvorschlag. Ich erhalte eine kleine Provision, wenn ihr über diesen Link einkauft. Dadurch wird es nicht teurer, aber ihr unterstützt mich ein bisschen. Lieben Dank 🙂

BITTET BEACHTET, dass ich kein Profi bin und alle Projekte, welche ihr auf meinem Kanal findet und nacharbeitet eurem eigenen Risiko unterliegen. Ich übernehme keine Haftung für eventuelle Schäden oder Verletzungen. Seid VORSICHTIG!

kreativstattandrea #diy #fauxleather #fakeleder #kreidefarbe #saltwash #anleitung #tutorial #boho

leitfaden-kreidefarbe-streichen-moebel-upcycling-kreativstattandrea-download-ebook-3

FÜR ECHTE STREICHFANS!

In meinem kompakten Basis-Leitfaden findest du die 6 einfachen Schritte für das Möbel streichen mit Kreidefarbe und noch ein paar wichtige Tipps & Tricks.

Kategorien

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

FÜR ALLE DIY-FANS!

Erhalte kostenlose

UPCYCLING Tipps und DIY-Inspirationen

direkt in dein MAIL-Postfach.

Newsletter

Zusätzlich verschicke ich nach der Willkommens Sequenz  ca. 1-2 mal die Woche eine E-Mail rund ums Thema DIY sowie Aktionen und Terminen dazu.  Du kannst dich jederzeit mit nur einem Klick abmelden. Für das Versenden der E-Mails nutze ich die Software „TheNewsletterPlugin“. Hier findest du alle Infos in meiner Datenschutzerklärung

🚀AUFGEPASST: Das DIY-CAMP #streichfieber startet am 15. Oktober! 

Trage dich unverbindlich in die Warteliste ein.

HALT!

Bleib‘ mit mir verbunden und halte dich auf dem Laufenden, damit du kein DIY, keinen Tipp und keine Aktion verpasst.

 

Abonniere meinen Newsletter und du bekommst alle Neuigkeiten direkt in dein Postfach.

WordPress Cookie-Hinweis von Real Cookie Banner