MakeOver Gartenmöbel | Holz auf ALT beizen

Die komplette Runderneuerung einer Holzgarnitur!

Diese Gartengarnitur hat schon viel erlebt. Meine Schwester wollte die Sitzgruppe “entsorgen”. Zum Glück hat sie mich vorher gefragt. So wurde die Gartengarnitur gerettet.
Sie ist bestimmt über 20 Jahre alt und wurde ihn Ihrem Leben zweimal gestrichen. Die Hellgraue Farbe saß wirklich sehr fest und auch tief.

Dies Holz-Sitzgruppe hat mir viel Schweiß gekostet. Letztes Jahr im Sommer hatte ich damit begonnen und nun endlich im Frühjahr habe ich die Gartengarnitur fertig gestellt. Gerade rechtzeitig bevor nun die warme Tage kommen sollen.

Meine Idee war, das Holz wie gealtetr aussehen zu lassen. Dafür habe ich mit zwei Beiztönen, transparenter Holzlasur und weißer Kreidefarbe von Lignocolor gearbeitet.

So hab’ ich die Sitzgruppe aus Holz runderneuert:

Schritt 1
Nach dem Auseinanderbauen – was mein Mann übernommen hat – habe ich die einzelnen Holzbretter gründlich geschliffen. Gestartet habe ich dabei mit einer Körnung 60 und einem Bandschleifer für die langen Bretter. Für die Seitenteile habe ich einen Schwing-schleifer mit Körnung 40 benutzt.

Danach habe ich alle Bretter nochmal mit einer Körnung 120 fein geschliffen und gut vom Staub befreit.

Schritt 2
Jetzt kommt das Beizen. Für den ersten Beizgang habe ich braune Holzbeize auf Wasserbasis benutzt. Meine Mischung: 2 Teile Beize und 1 Teil Wasser. Diese habe ich dann mit einem einfachen Haushaltsschwamm auf das Holz aufgetragen.

Tipp:
Unbedingt Handschuhe anziehen und den Schwamm immer ausdrücken bevor man die Beize auf das Holz aufträgt. Danach am besten über Nacht trocknen lassen.

Schritt 3
Nun kommt der zweite Farbton der Holzbeize, das Schwarz. Meine Mischung 1 Teil Beize und 2 Teile Wasser. Diese schwarze Holzbeize habe ich mit einem Pinsel aufgetragen und mit einem fusselfreien Tuch auch gleich wieder abgenommen. Der Farbton sollte nicht zu tief ins Holz einziehen und sich mit dem ersten Farbton vermischen.

Wieder über Nacht trocknen lassen.
Auf dem letzten Bild seht Ihr nun den Unterschied. Das Holz wirkt leicht gealtert.

Schritt 4
Nun habe ich noch die Kanten an den Stirnseiten der Bretter mit dem Farbton Tabernas gestrichen. Denn hier war ich mit dem Schleifen nicht so richtig erfolgreich und zudem wollte ich eine glatte Oberfläche.

Schritt 5
So, nun war es soweit die transparente Holzlasur aufzutragen. Da ich aber den verwitterten Look des Holzes noch mehr zur Geltung bringen wollte, habe ich die Holzlasur mit weißer Kreidefarbe gemischt. Das sorgt für einen leichten White-Wash-Effekt – wirkt dann wie grau verwittert.

Meine Mischung: 700 ml transparente Holzlasur und 100 ml weiße Kreidefarbe.

Die Wirkung habe ich an einer Holzleiste getestet, welche man nach dem Zusammenbau nicht mehr sehen würde. Zuerst habe ich mit der Rolle gearbeitet. Leider sah das Ergebnis wie “Bläschen” aus. Kam durch die Beimischung der weißen Farbe. Aber mit dem Pinsel aufgetragen war das Ergebnis dann perfekt. Beim Streichen immer prüfen, dass keine “Nasen” entstehen.

Wenn alle Holzelement mit der Lasur versiegelt sind, sollte man das ganze am besten über Nacht trocknen lassen vor dem Zusammenbau. Achtet darauf, dass die Holzbretter immer getrennt liegen, damit sie nicht zusammen kleben.

Ich habe nur eine Schicht meiner transparenten Lasurmischung aufgetragen. Links seht Ihr den Vergleich mit und ohne Lasur (in der Sonne fotografiert). Rechts fotografiert im Schatten. Ich finde der Aufwand hat sich wirklich gelohnt.

Schritt 6
Zum Abschluss habe ich dann noch dazu entschieden ein großes Mandala auf die Tischplatte zu schablonieren. Beim Schablonieren wie gewohnt darauf achten, dass das Motiv in der Mitte und dass man mit sehr wenig Farbe arbeitet. Bei dieser großen Schablone habe ich mit der Schaumstoffrolle gearbeitet.
Wichtig ist hier ohne Druck zu rollen, damit keine Farbe unter die Schablone läuft.

TIPP:
Wenn Holz mit Beize auf Wasserbasis gefärbt wurde, dann blutet diese beim Streichen mit Kreidefarben (Wasserbasis) durch. Ist vergleichbar mit dem Gerbsäureeffekt. Deswegen vorher versiegeln – hier am besten mit transparenter Lasur, da die Holzgarnitur im Freien stehen wird.

Hier noch das DIY-Video mit der Schritt-für-Schritt-Anleitung:


Viel Spaß beim KREATIV sein!

Passendes Material könnt Ihr hier online bestellen*:

In meinem Amazon Schaufenster findet Ihr die unten aufgeführten Produkte in verschiedenen Ideenlisten: https://www.amazon.de/shop/kreativstattandrea

1) alte Gartenmöbel aus Holz – Gartengarnitur

2) Kreidefarbe, Holzbeize, Holzlasur von Lignocolor
Kreidefarbe: Weiß und Tabernas
Holzlasur: Transparent
Holzbeize: Braun und Schwarz
Verbrauch Holzbeize Braun: 400 ml, Schwarz 200 ml
Verbrauch Holzlasur Transparent: 700 ml
Lignocolor könnte Ihr auch direkt hier bestellen.

3) Mandala Schablone – Viertelkreis Durchmesser 60 cm (in meinem Amazon Schaufenster)

4) Pinsel, Schaumstoffrolle

5) Schleifpapier Körnung 40 bzw. 60 und 120 für den Zweitschliff


Du willst ein Handout zum Nachlesen? Den kostenlosen Guide “Streichen mit Kreidefarbe” kannst Du dir hier downloaden


*ALLE AFFILIATE LINKS sind von mir freiwillig eingefügt und dienen als Materialvorschlag. Ich erhalte eine kleine Provision, wenn ihr über diesen Link einkauft. Dadurch wird es nicht teurer, aber ihr unterstützt mich ein bisschen. Lieben Dank 🙂


BITTET BEACHTET, dass ich kein Profi bin und alle Projekte, welche ihr auf meinem Kanal findet und nacharbeitet eurem eigenen Risiko unterliegen. Ich übernehme keine Haftung für eventuelle Schäden oder Verletzungen. Seid VORSICHTIG!

#kreativstattandrea #diy #makeover #möbel #kreidefarbe #beizen #schablonieren #anleitung #restaurieren #streichen #holzaufaltmachen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

SCHON gesehen? Es gibt jetzt einen Bereich für meine ONLINEKURSE. Das Angebot wird ständig erweitert.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner